Berufspolitik

Berufspolitische Ziele der Vereinigung Cockpit e.V. sind u. a. die

 

  • Mitwirkung am Wohl und an der Sicherheit in der Zivilluftfahrt sowie

  • die Wahrung und Verfolgung berufspolitischer Interessen.

 

Diese Ziele sind insbesondere zu erreichen durch

  • Einflussnahme auf den Gesetzgeber bei allen luftfahrtrelevanten Themen (insbesondere bei Regelungen zur Ausbildung, zu den Einsatzbedingungen und der Flugsicherheit),
  • Mitbestimmung bei der Gestaltung der Arbeitsbedingungen,
  • Weiterentwicklung des allgemeinen und beruflichen Bildungswesens für Cockpitbesatzungen,
  • Information der Öffentlichkeit über die berufspolitische Situation,
  • Pflege internationaler Kontakte.

Hierzu bedarf es im Einzelnen

  • des Aufbaus und Vorhaltens einer umfassenden, aktuellen Fachexpertise in allen wesentlichen Themenfeldern der Zivilluftfahrt, die wir durch Teilnahme an Seminaren, Fachveranstaltungen und Tagungen gewährleisten,
  • der Mitwirkung und die Nutzung von Synergien und gegenseitigem Informationsaustausch bei allen wichtigen Ansprechpartner im Luftfahrtsektor,
  • Vermittlung eines sachlich-positiven Bildes des Berufsstandes und dessen Interessenwahrung in der Öffentlichkeit durch nachhaltige Präsenz in Fach- und Tagesmedien und bei Publikumsveranstaltungen wie beispielsweise bei Fachmessen,
  • Erweiterung des Bekanntheitsgrades der Vereinigung Cockpit als berufspolitischen Interessenverband.

 

Zum Aufbau und Vorhalten einer umfassenden Fachexpertise engagieren sich innerhalb der VC über 130 ehrenamtliche Mitglieder im Rahmen verschiedener Arbeitsgruppen, die sich in regelmäßigen Abständen treffen, um einen Informationsaustausch zu gewährleisten und die aktuellen Themen zu bearbeiten.

Der Vorstand der VC schafft den grundsätzlichen Rahmen für die berufspolitische Arbeit. Innerhalb des Vorstandes ist der Vorstand Berufspolitik für diesen Bereich verantwortlich. Von hauptamtlicher Seite werden die Arbeitsgruppen und der Vorstand unterstützt durch den Leiter und den Referent Berufspolitik sowie dem Sekretariat Berufspolitik.

Neben der Arbeit auf nationaler Ebene ist die Zusammenarbeit mit internationalen Verbänden eng und effektiv. Dazu gehören in erster Linie die IFALPA, der Weltpilotenverband, auf europäischer Ebene, die ECA - European Cockpit Association.

 

  • Haben wir Ihr Interesse geweckt?
  • Möchten auch Sie sich für berufspolitische Themen einsetzen?
  • Haben Sie Interesse Ihre Expertise in einer der verschiedenen Arbeitsgruppen mit einzubringen und so berufspolitische Themen voranzubringen?

Dann würden wir uns freuen von Ihnen zu hören.

 Hier finden Sie das Organigramm der Abteilung Berufspolitik.