Dienstag, 31 März 2015

Inflight Icing

Die umfassende Zusammenstellung zum Thema Inflight Icing wurde überarbeitet

"Icing" kennt jeder Pilot - es ist Thema in der theoretischen und praktischen Ausbildung, es taucht jeden Winter wieder auf und enteist hat vermutlich jeder Flugzeugführer schon einmal. 

Daher hat die Arbeitsgruppe Aircraft Design & Operation ihre umfassende Zusammenfassung zu diesem Thema komplett überarbeitet. Im Mitgliederbereich können Sie dieses Dokument herunterladen.

Das Skript „Inflight-Icing“ wurde in jahrelanger Arbeit von Reinhard Haack (AG ADO) erstellt. 

Ausgehend von Vor- sowie Unfällen in der Zivilluftfahrt, die mit Vereisung in Zusammenhang stehen, beleuchtet dieses Skript das Thema der Vereisung im Flug umfassend. Es werden darin sowohl meteorologische als auch aerodynamisch-physikalische Grundlagen ausführlich erläutert.

Zunächst behandelt das Skript die Wolkenphysik, um daraus Prozesse in der Atmosphäre vor dem Hintergrund möglicher Vereisung abzuleiten. Dabei werden bereits bekannte Inhalte aus Flugschulzeiten aufgegriffen und anschaulich weiterentwickelt. 

Ein weiteres Kapitel befasst sich mit der Temperatur in der Grenzschicht und leitet verschiedene Arten der Eisbildung her. Hier wird ebenso das sich in letzter Zeit häufende Phänomen der Eiskristallvereisung aufgegriffen. 

Im Anschluss werden sowohl die Zertifizierungsregularien als auch die daraus resultierenden flugzeugeigenen Enteisungsanlagen vorgestellt.

Schließlich runden Aspekte der meteorologischen Vereisungsvorhersage als auch Empfehlungen der Vereinigung Cockpit zum Umgang mit dem Thema „Inflight Icing“ das Skript ab.

Für den sicheren Betrieb von Flugzeugen ist das Wissen um Flugzeugvereisung sowie deren Gefahren unerlässlich. Das Skript „Inflight-Icing“ liefert dazu wertvolle Hintergrundinformationen. Potenziell gefährliche Konstellationen können so erkannt und vermieden werden. 

Das Skript steht im internen Mitgliederbereich zum Download bereit. Die VC denkt derzeit auch darüber nach, bei ausreichender Nachfrage eine gedruckte Version zu erstellen.

Hier geht es zum Download