Air Traffic Services (ATS)

Die AG Air Traffic Services beschäftigt sich mit allen Dienstleistungen, die für den fliegerischen Ablauf des Luftverkehrs von Bedeutung sind. In folgenden Fachgebieten setzt sich die AG für die Verbesserung der Sicherheit im Luftverkehr ein:

Air Traffic Management (ATM): Überwachung der Slot- und Delay-Situation in Europa sowie der zukünftigen Entwicklung des Europäischen Luftverkehrs durch die Mitarbeit im Eurocontrol Network Operation Team (NETOPS).

Communication (COM): Mitwirkung bei der Einführung neuer Sprechfunkverfahren (Bsp. "climb via SID/descent via STAR“), u.a. durch die Teilnahme an der AG Sprechfunk des Bundesamtes für Flugsicherung.

Navigation (NAV): Begleitung der Einführung von Performance Based Navigation (PBN) als Mitglied in Arbeitsgruppen der ICAO (PBNSG) und Eurocontrol (NSG).

Surveillance (SUR): Mitarbeit im ICAO Surveillance sowie Separation and Airspace Safety Panel, in denen unter anderem technische wie auch operationelle Aspekte der Flugwegüberwachung behandelt werden, z.B. basierend auf ADS-B.

Air Traffic Control (ATC): Beteiligung an der Luftraumabstimmung in Deutschland (insbesondere Lufträumen), Mitglied in der Aircraft Proximity Evaluation Group (APEG) und enger Austausch mit der DFS, sowie den nationalen und internationalen Fluglotsenverbänden über bestehende als auch neue Systeme und Verfahren, wie z.B. Remote Tower.

Aeronautical Charts (MAP): Austausch mit Kartenanbietern sowie der DFS (AIP) über Verbesserung des Kartenmaterials für Piloten als Endnutzer.

Meteorology (MET): Die Untergruppe Wetter befasst sich neben Themen des klassischen Flugwetters (Bsp. besseres Wetterbriefing und Vorhersagen) auch mit Phänomenen wie Vulkanasche und Space-Weather und deren Auswirkung auf den Luftverkehr.

Ziel der AG ATS ist es, diese Dienste in Bezug auf die Sicherheit sowie die Anforderungen und Bedürfnisse von Piloten aktiv mit zu gestalten. Dies geschieht durch die Teilnahme in verschiedenen Arbeitsgruppen und Gremien, die auf regulatorische Prozesse Einfluss nehmen. Des Weiteren werden zu einzelnen Themen VC Policys und Positionspapiere erstellt. Die AG Arbeit beschränkt sich dabei nicht nur auf Deutschland, sondern ist durch die Mitarbeit in ECA und IFALPA auch auf europäischer bzw. weltweiter (ICAO) Ebene aktiv.

Mitarbeit

Die Mitglieder der AG ATS stammen aus verschiedenen Flugbetrieben. Es finden drei bis vier zweitägige Treffen, so genannte AG Meetings, pro Jahr statt. Auf diesen Meetings stellen die AG Mitglieder ihre Themen vor und diskutieren sie. Dazu kommen in unregelmäßigen Abständen externe Meetings oder Workshops zu den einzelnen Themenbereichen.

Neue Mitglieder sind jederzeit herzlich willkommen. Die AG ATS  bietet die Möglichkeit unser Arbeitsumfeld aktiv mit zu gestalten und einen tieferen Einblick in die Prozesse zu gewinnen, die uns tagtäglich begegnen. Spezifische Vorkenntnisse werden nicht gefordert, Bereitschaft zur Ein- und Mitarbeit sowie Interesse an ATS Themen sind willkommen.

 

Mitschnitt Webinar "Understanding the ATS Work Programme"

Das Video beleuchtet die verschiedenen Gremien und Aktivitäten des IFALPA ATS Commitees - dies betrifft vor allem die ICAO/globale Ebene. Es illustriert sehr schön, wo wir auch als VC überall aktiv sind und was der Inhalt unserer Arbeit ist.

Mitglieder

Bilz, Marius  
Bollhorst, Kolja  
Bürger, Moritz Stellv. Leiter AG ATS  
Fiedler, Stefan  
Gottwald, Felix Leiter AG ATS  
Humpert, Ludger  
Kröger, Uwe  
Marienfeld, Thomas  
Meppen, Florian  
Muljono, Daniel  
Parzinger, Ralf  
Remler, Alexander  
Rix, Peter  
Sievers, Klaus  
Stolze, Markus  
Wahl, Markus  
Wies, Daniel  
Wille, Hendrik