Studium

Studium für Piloten

Checkliste Studium

Ein abgeschlossenes Studium ist ein möglicher Weg zu einer zusätzlichen Qualifizierung. Die Entscheidung hierfür ist eine sehr individuelle, welche von vielen Faktoren abhängt (z.B. finanzielle Situation, aktuelle Lebenssituation, persönliche Interessen, etwaige Vorkenntnisse/bereits absolvierte Studien). Somit spricht die Vereinigung Cockpit keine uneingeschränkte Empfehlung für oder gegen ein Studium aus, noch empfiehlt sie bestimmte Studiengänge oder Formen.

Da es jedoch einige Anfragen zu den Möglichkeiten rund um ein Studium gibt und gleichzeitig diverse Universitäten/Hochschulen verstärkt Programme für Piloten anbieten, möchte die VC mit diesem Fragebogen eine Hilfestellung geben. Dieser Fragebogen soll Piloten, die an einem Studium im Zusammenhang mit der Pilotenausbildung und/oder einem Studium als Ergänzung zu der bereits abgeschlossenen Pilotenausbildung interessiert sind, als Unterstützung bei der Bewertung möglicher Optionen dienen.

Hier können Sie die Checkliste Studium herunterladen.
 
 

Bachelor-Studiengänge (Anrechnung von ATPL)

Die nachfolgende Übersicht ist keine Empfehlung, sondern listet lediglich die der Vereinigung Cockpit bekannten Studiengänge an deutschen Hochschulen auf, welche neben dem Erwerb des Bachelors auch die Schulung zum ATPL bzw. MPL umfassen. Einige dieser Studiengänge lassen sich auch nachträglich studieren, wenn man bereits eine Lizenz erworben hat. Dadurch ergibt sich auch für Piloten, die sich ursprünglich gegen ein Studium entschieden haben, die Möglichkeit dieses nachzuholen. Da die Flugschulinhalte bei den Hochschulen unterschiedlich angerechnet und integriert wurden, ergibt sich eine entsprechende Reduktion der Studienzeit, da die Module der Flugschule nicht mehr absolviert werden müssen. Im Einzelfall bitte bei der jeweiligen Hochschule nachfragen, ob und wann ein nachträgliches Studium möglich ist.
 
Hier können Sie die Übersicht der Bachelor-Studiengänge herunterladen.

Master-Studiengänge (Anerkennung von ATPL)

Normalerweise benötigt man einen Bachelor-Abschluss, um einen Masterstudiengang besuchen zu können. Insofern stellen die nachfolgend aufgelisteten Studiengänge eine Ausnahme dar, weil man dort den akademischen Grad durch andere Zugangsvoraussetzungen ersetzen kann z. B. ATPL oder MPL mit Berufserfahrung. Demgegenüber stehen jedoch hohe Studiengebühren. Ob noch weitere Voraussetzungen wie ein Empfehlungsschreiben oder ein Eingangstest erfüllt sein müssen, muss bei der jeweiligen Hochschule in Erfahrung gebracht werden. Auch hier handelt es sich um keine Empfehlung, sondern lediglich um einen Informationsservice der VC für ihre Mitglieder.
 
Hier können Sie die Übersicht der Master-Studiengänge herunterladen.

Alternative Studiengänge

Ingenieursbachelor der TH Deggendorf

ERAU

Universität St. Gallen