Denn sie wissen nicht, was sie tun

Private und kommerzielle Drohnen stellen eine zunehmende Gefahr für die Luftfahrt dar -

schauen Sie sich jetzt unser Video dazu an

 

Immer häufiger kommt es zu gefährlichen Annährungen zwischen Drohnen und bemannten Flugzeugen. Die Zahl der unbemannten Flugsysteme – RPAS (Remotely Piloted Aircraft Systems) oder UAV (Unmanned Aerial Vehicles) – nimmt stark zu. Sowohl im kommerziellen als auch im privaten Bereich werden Drohnen immer beliebter und ihre Einsatzmöglichkeiten zahlreicher. Die überwiegende Anzahl von Drohnen wird von Laien betrieben, die keinerlei Vorstellung vom Luftverkehr haben und die mögliche Risiken unterschätzen oder sogar negieren.

In unserem Youtube-Film sehen Sie, was passiert, wenn eine Drohne in die Flugbahn eines Flugzeuges oder eines Helikopters gerät.

Flugsicherheitsexperten sind sich einig: Ohne Regulierung und Sicherheitsmaßnahmen für den Betrieb von Drohnen ist es nur eine Frage der Zeit, bis es zu einem schweren Unfall kommt.

Die Vereinigung Cockpit fordert daher:

  • Ausweichpflicht für unbemannte Luftfahrtsysteme
  • Beipackzettel beim Kauf von Drohnen 
  • Betrieb nur in Sichtweite des Piloten
  • Räumliche Betriebsbeschränkung für Drohnen
  • Versicherungs- und Markierungspflicht 
  • Verbesserte Sichtbarkeit für unbemannte Luftfahrtsysteme 


Mehr zum Thema Drohnen: