Flight Safety weltweit - IFALPA AAP Meeting, Tokio, Japan

Einmal jährlich treffen sich die Flugunfalluntersucher der Pilotenverbände bei dem International Federation of Airline Pilots Associations (IFALPA) Accident Analysis & Prevention (AAP) Meeting. Hier werden die neuesten Entwicklungen der Sicherheit im Luftverkehr, gemeinsame Positionen, sowie aktuelle Flugunfälle besprochen.

Natürlich nimmt die Vereinigung Cockpit, als einer der stärksten Pilotenverbände weltweit, jedes Jahr mit einem oder zwei Vertreter teil. Durch den intensiven Austausch und die internationale Vernetzung zwischen den nationalen Verbänden, über die Flugzeughersteller bis hin zu den höchsten Gremien der ICAO ist es hier möglich, die Interessen der deutschen Piloten einzubringen und zu vertreten.

Das diesjährige Meeting wird von der Japanischen Vereinigung (ALPA Japan) in Tokio veranstaltet und ist, mit 86 Teilnehmern aus aller Welt, das bisher bestbesuchte Treffen. Die beiden ehrenamtlichen Vertreter der VC, Dieter Spiess g. Bongard (Lufthansa) und David Schöne (TUIfly), beides akkreditierte Flugunfalluntersucher und langjährige aktive Mitglieder der VC Arbeitsgruppe AAP, werden drei Tage lang unter anderem über folgende Themen diskutieren: 

  • Accident Investigation Panel der ICAO
  • Safety Management Panel der ICAO
  • Accident Classification Taskgroup der IATA
  • Flight Recorders
  • Flight Data Analysis
  • Data Protection
  • ICAO Annex 19
  • Review of accidents, serious incidents and incidents
  • Air safety trends
  • IFALPA AAP policies and positions
  • Investigator education

Hot topics direkt vom Meeting werden über die Social-Media-KanäleTwitter bzw. später in einem VC Info Artikel veröffentlicht.