German Airways verweigert Tarifverhandlungen für Piloten

Trotz vieler Anläufe in den vergangenen Monaten, die Arbeits- und Vergütungsbedingungen der Piloten bei der Charterfluggesellschaft German Airways kollektiv zu regeln und angemessene Verbesserungen durch konstruktive Verhandlungen zu erreichen, verweigert sich die Geschäftsleitung diesem Ansinnen gegenüber nach wie vor kategorisch.

"Es ist für uns nicht nachvollziehbar, warum German Airways nicht bereit ist, die Bedingungen der Piloten durch einen, auch für den Arbeitgeber, verlässlichen Tarifvertrag zu regeln und damit zu verbessern, und lieber in Kauf nimmt, dass die dadurch gegebene Fluktuation im Personalkörper überdurchschnittlich hoch bleibt", sagt Dr. Marcel Gröls, Vorsitzender Tarifpolitik der Vereinigung Cockpit. Es ist nun an der Zeit, die Verweigerungshaltung aufzugeben und endlich dem Wunsch der Beschäftigten nach Tarifierung zu entsprechen.