ICAO Revised Procedures, PANS-ATM Amendment n°5

ICAO Revised Procedures: PANS-ATM

Eurocontrol hat in diesem Frühjahr eine Broschüre erstellt, um Änderungen des ICAO PANS-ATM vom November 2007 die gebührende Aufmerksamkeit zu verschaffen. Diese Initiative unterstützen wir gerne. Bitte beachten Sie hierzu unten stehendes PDF-Dokument.

Warum sind uns – Eurocontrol und den Pilotenverbänden - diese Änderungen so wichtig?

Zu einem guten Teil sind Verfahren betroffen, die in der Vergangenheit widersprüchlich oder nicht klar genug geregelt waren. Entsprechende Änderungen sind von uns Pilotenvertretern über Eurocontrol initiiert worden: Dies betrifft die Gültigkeit von Level Restrictions (Abschnitt 1) und die TCAS RA reporting procedures and phraseologies (Abschnitt 2).

In anderen Fällen haben wir bei der Entwicklung der Verfahren mitgewirkt und unterstützen ihre Einführung, um die Sicherheit im Luftverkehr weiter zu verbessern: Es war beileibe kein Selbstläufer, dass die Wahl der „noise preferential runway“ im PANS-ATM nun durch klar bestimmte Grenzwerte für Seiten- und Rückenwind eingeschränkt ist (Abschnitt 5)! Dass wir nun dezidierte Verfahren bekommen, wie wir uns als Piloten zu verhalten haben, wenn Unsicherheit über die tatsächliche Position während des Rollens besteht (Abschnitt 3), mag man als übertrieben ansehen. Leider sind aber aus genau solchen Situationen heraus mehrere schwere Unfälle passiert, und jeder Versuch, zusätzliche Sicherheitsnetze zu spannen, verdient Unterstützung.

Mehr wäre zu diesen Themen eigentlich nicht zu sagen. Oder?

Leider doch. Denn – diese Verfahren wurden am 1. Juni 2007 veröffentlicht und sind seit 22. November – als generelle, weltweite Verfahren - in Kraft. Sind sie in Ihrem Flugbetriebshandbuch (OM-A) veröffentlicht? Gab es entsprechende Hinweise oder vielleicht sogar ein Training (RA RTF reporting im SIM)?

Falls nicht, schließt unsere (und Eurocontrols) Veröffentlichung hoffentlich diese Lücke.

Christian Denke,

AG ATS