Luftverkehrsgipfel 2021 muss positives Signal für gesamte Branche senden - Interessen der Beschäftigten dürfen nicht vernachlässigt werden

Der Pilotenverband Vereinigung Cockpit (VC) begrüßt die Zusammenkunft der Branche beim Luftverkehrsgipfel am 18. Juni. Aus Sicht der Pilotinnen und Piloten muss von dem Treffen ein deutliches Signal zum Aufbruch und zur Überwindung der Krise ausgehen.  

Für die VC wird Präsident Stefan Herth am Gipfel teilnehmen: "Es reicht nicht, Konzerne zu retten", so Herth. "Das Kurzarbeitergeld war in der akuten Krise eine wichtige Maßnahme. Was wir aber nun brauchen ist die nachhaltige Sicherung der Arbeitsplätze. Hier hat die Politik in den zurückliegenden eineinhalb Jahren zu wenig Engagement gezeigt. Als Großaktionär hat der Bund auch die Verantwortung, bei wichtigen unternehmerischen Entscheidungen das Wohl der Beschäftigten nicht aus den Augen zu verlieren. Lohndumping und Sozialabbau auf Staatskosten dürfen an keiner Stelle akzeptiert werden. Die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer wollen stattdessen den Schulterschluss zwischen Politik, Unternehmen und Belegschaften. Wir müssen uns jetzt alle gemeinsam auf die Zukunft des Luftverkehrs konzentrieren."

Für die gesamte Luftfahrtbranche ist es eminent wichtig, die vielfach hochqualifizierten Beschäftigten an Bord zu halten. Ohne die große Zahl an Fachkräften hat die Luftfahrt keine Chance, die bevorstehende Wiederbelebung der Branche sicher und zügig zu realisieren.  

Jetzt die richtigen Weichen beim Personal stellen  

Der Wunsch und die Nachfrage nach Tourismus und Geschäftsreisen steigen massiv. Dies wird auch Nachholeffekte mit sich bringen. Die Buchungsanfragen bei Airlines und Reiseveranstaltern nehmen derzeit stark zu. Auch aus der Flugzeugindustrie, insbesondere von Airbus, gibt es positive Signale zur Steigerung der Produktion in den kommenden Jahren.  

Für die Industrie und die Flugbetriebe ist es deshalb jetzt an der Zeit, die richtigen Weichen beim Thema Personal zu stellen, um das Wiederhochfahren des Systems Luftverkehr zu ermöglichen. Denn das schnelle Wiederanlaufen des Flugbetriebs darf ebenso wie eine schnellere Produktion von Flugzeugen nicht zu Lasten der Qualität und Sicherheit gehen. Deutschland muss diese Chance nutzen und darf sich nicht politisch von diesem positiven Trend abkoppeln.

In Bezug auf den Umgang mit der Corona-Pandemie im Reiseverkehr unterstützt die VC die Forderungen nach mehr und besserer internationaler Zusammenarbeit, um sicheres und kundenfreundliches Reisen zu ermöglichen. Übermäßige und teils widersprüchliche Regelungen müssen dringend vermieden werden. Wir brauchen stattdessen einheitliche Regeln, die auf wissenschaftlichen Erkenntnissen basieren. Die VC begrüßt daher ausdrücklich die Einführung des elektronischen Impfpasses.

VC unterstützt den Weg zu mehr Nachhaltigkeit im Luftverkehr

Da Luftverkehr eine unverzichtbare Funktion für unsere Wirtschaft und Gesellschaft ist, unterstützt die VC den eingeschlagenen Weg der Branche zu mehr Nachhaltigkeit und begrüßt die Förderung von Forschung und Produktion von klimafreundlichen Kraftstoffen.  

"Die nachhaltige Weiterentwicklung unserer Brache ist ein erheblicher Kostenfaktor, daher ist die Politik mit Blick auf internationale Verkehrsabkommen in der Pflicht, faire Wettbewerbsbedingungen für deutsche und europäische Airlines sicher zu stellen", so Stefan Herth abschließend.

 

Für Rückfragen:

Leila Belaasri, Vorständin Presse und Öffentlichkeitsarbeit, 0176 / 1695 9001
VC-Pressestelle, Tel. 069 / 69 59 76 102
 
Die Vereinigung Cockpit ist der Berufsverband des Cockpitpersonals in Deutschland. Er vertritt die berufs- und tarifpolitischen Interessen von derzeit rund 9.600 Mitgliedern bei sämtlichen deutschen Airlines und sieht darüber hinaus seine Aufgabe in der Erhöhung der Flugsicherheit in Deutschland.
 
V. i. S. d. P.: Vereinigung Cockpit, Unterschweinstiege 10, 60549 Frankfurt, Tel.: 069 / 69 59 76 - 0, Fax: 069 / 69 59 76 - 150; office@vcockpit.de, www.vcockpit.de

Twitter, LinkedIn, Facebook:
www.twitter.com/vcockpit
www.linkedin.com/company/vereinigungcockpit
www.facebook.com/vcockpit