Pilotenstreik bei Lufthansa-Partner Contact Air

Die Vereinigung Cockpit (VC), der Berufsverband des Cockpitpersonals in Deutschland, hat seine Mitglieder bei der Fluggesellschaft Contact Air ab heute, 31. März 2009 4.30 Uhr bis morgen 1. April 9.30 Uhr, zu Arbeitskampfmaßnahmen aufgerufen. Betroffen hierdurch sind Flüge an den Flughäfen Düsseldorf, Hannover, Hof, Nürnberg und Stuttgart.

Bereits am 21. Januar diesen Jahres hatten die Piloten von Contact Air erfolgreich einen 5-stündigen Arbeitskampf durchgeführt, nachdem der aktuelle Vergütungstarifvertrag bereits zum 1. Juli 2008 ausgelaufen war. Allerdings hat die Contact Air-Geschäftsleitung bis zum heutigen Tage kein aus Sicht der Piloten erkennbar verbessertes Angebot vorgelegt. Die Vereinigung Cockpit sieht bei der derzeitigen Gehaltsstruktur von Contact Air großen Nachholbedarf gegenüber vergleichbaren Airlines.

Am 19. März war es der Vereinigung Cockpit gelungen, einen erfolgreichen Abschluss bei Augsburg Airways zu erreichen. Für die Piloten bei dieser der Contact Air vergleichbaren Airline bedeutete dies eine Gehaltserhöhung von 16% auf 24 Monate, also 8% pro Jahr. Die Geschäftsleitung der Contact Air hatte ihr Angebot nach dem letzten Streik jedoch lediglich um 0,27 Prozentpunkte auf 3% erhöht. Vor diesem Hintergrund können die Piloten der Contact Air das Handeln der Geschäftsleitung nur als Verweigerungshaltung auffassen. Somit lässt die Geschäftsleitung bei Contact Air dem Cockpitpersonal keine andere Möglichkeit, als den Forderungen erneut mittels Streikmaßnahmen Nachdruck zu verleihen. Die Pilotenvertreter bedauern, auf diesem Weg auch Passagiere zu treffen.

Contact Air fliegt fast ausschließlich im Rahmen der Allianz „Lufthansa Regional“ für die Deutsche Lufthansa AG. Diese konnte für das vergangene Geschäftsjahr auf hervorragenden Ergebnisse verweisen. Auch aus diesem Grund sollte es nach Auffassung der Vereinigung Cockpit eine Partizipation an diesem Ergebnis für die rund 130 Piloten bei Contact Air geben. In einer Urabstimmung hatten sich zuvor bei einer Wahlbeteiligung von 99% rund 96% der Contact Air Piloten für die Arbeitskampfmaßnahmen ausgesprochen.


Die Vereinigung Cockpit ist der Berufsverband des Cockpitpersonals in Deutschland. Er vertritt die berufs- und tarifpolitischen Interessen von derzeit rund 8.200 Mitgliedern bei sämtlichen deutschen Airlines und sieht darüber hinaus seine Aufgabe in der Erhöhung der Flugsicherheit in Deutschland.


Bei Rückfragen:
VC-Pressestelle, Tel.: 069 / 69 59 76 - 102 ­­­­­­­­­­­­­­­­­­
______________________________________________________________
V. i. S. d. P.: Vereinigung Cockpit
Unterschweinstiege 10, 60549 Frankfurt,
Tel.: 069 / 69 59 76 - 0, Fax: 069 / 69 59 76 - 150
office@vcockpit.de, www.VCockpit.de