Ryanair-Tarifkommission der Vereinigung Cockpit (VC) fordert die Ryanair-Aktionäre auf, die derzeitige Unternehmensführung auszutauschen

Zur aktuellen Situation und der für morgen stattfindenden Jahreshauptversammlung bei Ryanair gibt die Tarifkommission der Vereinigung Cockpit (VC) im Namen der Ryanair-Piloten folgende Erklärung ab:

„Diese Erklärung erfolgt im Namen der Ryanair-Piloten. Wir sehen uns als loyale Gruppe von Mitarbeitern, die mit anderen Berufsgruppen am Aufbau des Unternehmens mitgewirkt hat und für den weiteren Erfolg unserer Fluggesellschaft einen wichtigen Beitrag leistet. 

Da die Ryanair-Anteilseigner in ihrer Jahreshauptversammlung zusammenkommen, um über den weiteren Unternehmenskurs zu sprechen, möchten wir einige Themen adressieren, die aus unserer Sicht ein besonderes Augenmerk verdienen: Das Verhältnis zwischen dem Ryanair-Management und den Beschäftigten ist aus unserer Sicht so stark beschädigt, dass es den weiteren Unternehmenserfolg gefährdet. Unabhängig von den Behauptungen der Geschäftsleitung, was die erstmalige Anerkennung von Gewerkschaften angeht und der angeblich verbesserten Beziehungen mit den Mitarbeitern, befürchten wir, dass das derzeitige Management seinen seit 20 Jahren gelebten Führungsstil beibehält. Ein vertrauensvoller Umgang mit den Mitarbeitern scheint dem Management unmöglich zu sein. Statt einem gedeihlichen Miteinander in einem funktionierenden Flugbetrieb, erleben wir eine Führungskultur, bei der Einschüchterungsversuche und Feindseligkeiten an der Tagesordnung sind.

Wir als Piloten, die eine maßgebliche Rolle für die weitere Zukunft des Unternehmens innehaben, haben das Vertrauen in das derzeitige Management verloren. Wir können uns vor dem Hintergrund unserer Erfahrungen bis in die jüngste Vergangenheit nicht vorstellen, wie dieses Management eine fruchtbare Sozialpartnerschaft mit uns gemeinsam gestalten kann. Das betrifft sowohl Ryanair-Vorstandsmitglieder, wie auch den Aufsichtsrat des Unternehmens. Diese Gremien haben die vielen, öffentlich bekanntgewordenen Missstände unseres Unternehmens zu verantworten. 

Wir als Beschäftigtengruppe fordern die Ryanair-Aktionäre, mit denen uns der Wunsch für ein wirtschaftlich gesundes Unternehmen verbindet, auf, die derzeitige Unternehmensführung auszutauschen. Ryanair benötigt kompetente Führungspersönlichkeiten, die eine Änderung der gescheiterten Personalpolitik der vergangenen Jahre vornehmen. Diese verfehlte Personalpolitik und Führungskultur hat letztlich zum vorübergehenden Zusammenbruch des Flugbetriebes im September des vergangenen Jahres geführt und verantwortet auch die vielen Streiks in ganz Europa.

Was wir jetzt benötigen ist ein Management, dass die Zeichen der Zeit erkennt, Vertrauen gegenüber dem eigenen Personal ausstrahlt und mit diesem Personal die nachhaltige Profitabilität des Unternehmens sicherstellt, statt weiterhin gegen die eigenen Beschäftigten zu agieren.

Wenn wir die jetzige Gelegenheit zum Wandel verpassen, wird es nahezu unmöglich mit den überkommenen Managementmethoden und den derzeit handelnden Akteuren den notwendigen Betriebsfrieden zu erreichen. Sowohl Beschäftigte, als auch Aktionäre würden in den nächsten Jahren einen hohen Preis zahlen, wenn wir die derzeitigen Management-Fehler fortsetzen.“

Die Ryanair-Tarifkommission der Vereinigung Cockpit.

_____________________________________________________________

Für Rückfragen: 

VC-Pressestelle, Tel. 069 / 69 59 76 102

_____________________________________________________________

Die Vereinigung Cockpit ist der Berufsverband des Cockpitpersonals in Deutschland. Er vertritt die berufs- und tarifpolitischen Interessen von derzeit rund 9.600 Mitgliedern bei sämtlichen deutschen Airlines und sieht darüber hinaus seine Aufgabe in der Erhöhung der Flugsicherheit in Deutschland.

______________________________________________________________

V. i. S. d. P.: Vereinigung Cockpit, Unterschweinstiege 10, 60549 Frankfurt, Tel.: 069 / 69 59 76 - 0, Fax: 069 / 69 59 76 - 150; office@vcockpit.de, www.VCockpit.de

Folgen Sie uns auf Twitter

Like us on Facebook

www.facebook.com/vcockpit