UFO und VC zur den Boni-Vereinbarungen des Lufthansa-Vorstands

Die Unabhängige Flugbegleiter Organisation (UFO) und die Vereinigung Cockpit (VC)  haben die Berichte um Boni-Zahlungen an die Vorstandsmitglieder der Lufthansa mit Erstaunen zur Kenntnis genommen. Ungeachtet der Fragestellungen zur rechtlichen Zulässigkeit, scheint sich die Unternehmensführung erneut nicht der Signalwirkung dieser Entscheidung bewusst zu sein.

Daniel Kassa Mbuambi, UFO-Vorsitzender: 

"Die Lufthanseatinnen und Lufthanseaten haben während Corona alles gegeben und harte Einschnitte hingenommen, um ihren Teil für die Rettung der Firma beizutragen. Fakt ist auch, dass in Zeiten von zweistelliger Inflation die aktuellen Gehälter in der Kaufkraft entwertet werden. Als schnelle Hilfe und als Zeichen der Anerkennung, dass das Meistern dieser Krise eine Mannschaftsleistung war, zu der die Beschäftigten einen entscheidenden Teil beigetragen haben, sollte der Vorstand der Lufthansa nun auch Bonus- oder Sonderzahlungen für die Mitarbeitenden leisten. Hierzu hat der Staat bereits Möglichkeiten mit einer steuerfreien Inflationsprämie bis zu 3.000 € geschaffen, die die Lufthansa-Führung nutzen kann."

Stefan Herth, Präsident der Vereinigung Cockpit:  

"Die Lufthansa ist wieder im Aufwind. Das war und ist eine Gemeinschaftsleistung aller Beschäftigten. Wenn der Vorstand für diese Leistung belohnt werden soll, dann darf die Anerkennung für diese Leistungen nicht unterhalb der Chefetage aufhören. Dass sich dies auch in den kommenden Tarifabschlüssen widerspiegeln muss, ist klar. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter müssen auf dem Lohnzettel sehen, dass sich ihr Einsatz in der Krise gelohnt hat."



Für Rückfragen:
Matthias Baier, Vorstand Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, 0151 1590 5895
VC-Pressestelle, Tel. 069 / 69 59 76 102

Die Vereinigung Cockpit ist der Berufsverband des Cockpitpersonals in Deutschland. Er vertritt die berufs- und tarifpolitischen Interessen von derzeit rund 9.600 Mitgliedern bei sämtlichen deutschen Airlines und sieht darüber hinaus seine Aufgabe in der Erhöhung der Flugsicherheit in Deutschland.
 

V. i. S. d. P.: Vereinigung Cockpit e.V., Unterschweinstiege 10, 60549 Frankfurt, Tel.: 069 / 69 59 76 - 0, Fax: 069 / 69 59 76 - 150; presse@vcockpit.de, www.vcockpit.de

twitter.com/vcockpit  
facebook.com/vcockpit   
linkedin.com/company/vereinigungcockpit