VC solidarisiert sich mit streikendem Bodenpersonal am Düsseldorfer Flughafen

Die Vereinigung Cockpit unterstützt die Beschäftigten des Bodenverkehrsdienstleisters Aviapartner in Düsseldorf und ihre Gewerkschaft Verdi bei ihrem Kampf um faire Weiterbeschäftigung nach der Neuvergabe der Abfertigungsverträge.

"Die deutschen Pilotinnen und Piloten solidarisieren sich mit den Bodenbeschäftigten von Aviapartner in Düsseldorf," sagt VC-Präsident Stefan Herth. "Was hier geschehen soll ist Sozialdumping, was wir naturgemäß ablehnen. Es kann nicht sein, dass durch Verlagerung der Arbeit die Gewinne der Unternehmen auf dem finanziellen Rücken der Beschäftigten, die jeden Tag schwerste Arbeit auf dem Vorfeld verrichten, gesteigert werden. Gerade vor dem Hintergrund der galoppierenden Inflation ist ein solcher sozial-ausbeuterischer Umgang mit der Belegschaft vollkommen aus der Zeit gefallen."

Hintergrund

Verdi hat die Beschäftigten des Bodenverkehrsdienstleisters Aviapartner am Freitag zu einem Warnstreik aufgerufen, da rund 700 Arbeitsplätze akut gefährdet sind. Verträge mit Aviapartner über die Flugzeugabfertigung in Düsseldorf sind ab April an andere Unternehmen vergeben worden. Die Aviapartner-Belegschaft soll sich nun bei den neuen Abfertigern für ihre jetzigen Jobs neu bewerben und würde in der Folge zu deutlich verschlechterten Konditionen "wiedereingestellt". Diese Pläne lehnt die VC ab und solidarisiert sich mit den Beschäftigten von Aviapartner.