Vereinigung Cockpit bedauert Insolvenzanmeldung der Luftfahrtgesellschaft Walter (LGW)

Mit Bestürzung hat die Vereinigung Cockpit (VC) die Insolvenzanmeldung der Luftfahrtgesellschaft Walter zur Kenntnis genommen. Durch den Wegfall des Großauftrags von Eurowings in Folge der Coronakrise sah sich die Fluggesellschaft nicht länger in der Lage, den Geschäftsbetrieb aufrecht zu erhalten.  

"Wir bedauern die Insolvenz der LGW außerordentlich. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind durch die Covid-19-Krise unverschuldet in berufliche Not geraten. Nun kommt es darauf an, Zukunftsperspektiven für die Beschäftigten zu finden, ob innerhalb oder außerhalb des Unternehmens," sagt Markus Wahl, Präsident der VC.

Die Vereinigung Cockpit unterstützt Ihre Mitglieder bei LGW in allen arbeitsrechtlichen Fragestellungen rund um die Insolvenz.

Eurowings war seit längerer Zeit alleiniger Auftraggeber der LGW und hat ihre Wetlease-Verträge im Rahmen der Corona-Pandemie gekündigt. Nach dem Rückzug der Lufthansa-Tochter war der Weg in die Insolvenz unausweichlich.

 

 




Für Rückfragen:
Janis Schmitt, Vorstand Presse und Öffentlichkeitsarbeit, 0176 16959001
VC-Pressestelle, Tel. 069 / 69 59 76 102
 
Die Vereinigung Cockpit ist der Berufsverband des Cockpitpersonals in Deutschland. Er vertritt die berufs- und tarifpolitischen Interessen von derzeit rund 9.600 Mitgliedern bei sämtlichen deutschen Airlines und sieht darüber hinaus seine Aufgabe in der Erhöhung der Flugsicherheit in Deutschland.
 
V. i. S. d. P.: Vereinigung Cockpit, Unterschweinstiege 10, 60549 Frankfurt, Tel.: 069 / 69 59 76 - 0, Fax: 069 / 69 59 76 - 150; office@vcockpit.de, www.VCockpit.de



Folgen Sie uns auf Twitter
twitter.com/vcockpit

Like us on Facebook
www.facebook.com/vcockpit



Wenn Sie diesen Newsletter in Zukunft nicht mehr empfangen möchten kopieren Sie den untenstehenden Link in die Adresszeile Ihres Browsers und folgen den Anweisungen auf der Seite:
www.vcockpit.de/presse/presseverteiler/bearbeiten-und-abbestellen.html