VC Sicherheitskonzept „SafeSky 2022“ an Verkehrsministerium übergeben

Unter dem Namen "SafeSKY 2022 - Eine Perspektive aus dem Flight Deck" ist die 2022er-Ausgabe des Flugsicherheitskonzepts der Vereinigung Cockpit (VC) erschienen. Am 22. September hatten VC-Präsident Stefan Herth und VC-Generalsekretär Bastian Roet die Gelegenheit, die druckfrische Ausgabe offiziell dem Verkehrsministerium, vertreten durch den Parlamentarischen Staatssekretär Oliver Luksic, zu übergeben.
 
Stefan Herth: „Wir freuen uns, dass die Sicht und Expertise der Cockpitbesatzungen von den fachlichen und politischen Stakeholdern des Luftverkehrs als Bereicherung der kontinuierlichen Arbeit für die Sicherheit im Luftverkehr angenommen wird. Als Berufsverband der Pilotinnen und Piloten möchten damit den Dialog und die Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten bereichern.“
 
SafeSKY 2022 zeigt Herausforderungen für die Flugsicherheit auf, identifiziert Schwachstellen im Luftfahrtsystem und stellt Maßnahmen für den Erhalt und die Verbesserung der Flugsicherheit vor. Neben themenspezifischen Handlungsfeldern werden auch maßgeblich beitragende und die Flugsicherheit beeinflussende Faktoren aufgezeigt, die einen themenübergreifenden Blickwinkel erlauben.
 
Die neue Edition enthält Anpassungen aufgrund neuer Erkenntnisse und geänderter Regularien. Die wichtigsten Themen, die aus Sicht der Vereinigung Cockpit die höchste Prioritäten der Sicherheit genießen sollen, sind Kollisionsrisiko VFR-Flugbetrieb,
Reduced Crew Operation sowie Automation und  Autonomie, Flüge über Krisengebiete, Runway Incursion sowie Cybersecurity.

„Die VC setzt in SafeSKY 2022 priorisierte Schwerpunkte um die Weiterentwicklung der Flugsicherheit voranzutreiben. Der Focus unserer Arbeit bleibt aber immer die ganzheitliche Betrachtung. Denn nur mit einem umfassenden Blick können wir Pilotinnen und Piloten unserem Anspruch „Safety First“ gerecht werden“, so Stefan Herth abschließend.

Hintergrund

Safety First - Getreu diesem Grundprinzip setzt sich die VC seit ihrer Gründung für die Verbesserung der Sicherheit in der Luftfahrt ein. Um die Komplexität dieses Themas umfassend abzudecken, wurden bei der Erstellung des Konzepts Experten aus allen 16 Arbeitsgruppen und den drei Task Forces der VC einbezogen. 

Unfälle und Vorfälle im Luftverkehr entstehen meist nicht durch ein einzelnes Problem, sondern durch eine Verkettung von Ereignissen und Problemen. Daher ist im Sinne der Erhöhung der Flugsicherheit ein Zusammenwirken möglichst aller Beteiligten und Faktoren notwendig.

Zum Flugsicherheitskonzept SafeSKY 2022
https://www.vcockpit.de/die-vc/flight-safety/flugsicherheitskonzept-safesky-2022.html


Für Rückfragen:
Matthias Baier, Vorstand Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, 0151 15905895
VC-Pressestelle, Tel. 069 / 69 59 76 102
 
Die Vereinigung Cockpit ist der Berufsverband des Cockpitpersonals in Deutschland. Er vertritt die berufs- und tarifpolitischen Interessen von derzeit rund 9.600 Mitgliedern bei sämtlichen deutschen Airlines und sieht darüber hinaus seine Aufgabe in der Erhöhung der Flugsicherheit in Deutschland.
 
V. i. S. d. P.: Vereinigung Cockpit, Unterschweinstiege 10, 60549 Frankfurt, Tel.: 069 / 69 59 76 - 0, Fax: 069 / 69 59 76 - 150; presse@vcockpit.de, www.VCockpit.de

Folgen Sie uns auf Twitter
twitter.com/vcockpit

Like us on Facebook
www.facebook.com/vcockpit