Vereinigung Cockpit berät mit Lufthansa weiteres Vorgehen zum Vergütungstarifvertrag

Gestern analysierte die Konzerntarifkommission der Vereinigung Cockpit (VC) das Ende vergangener Woche konkretisierte Angebot der Lufthansa zum Vergütungstarifvertrag (VTV) für das Cockpitpersonal bei Lufthansa, Lufthansa Cargo und Germanwings. In der kommenden Woche wird die VC an den Verhandlungstisch zurückkehren, um mit Lufthansa über die weitere Vorgehensweise – inklusive einer möglichen Schlichtung – bezüglich des Vergütungstarifvertrages zu beraten.

In der Folge werden bis zum Abschluss dieser Beratungen bei Lufthansa keine weiteren Streikmaßnahmen zu einem neuen Vergütungstarifvertrag durchgeführt.

_____________________________________________________________

Für Rückfragen:
Jörg Handwerg, Mitglied des Vorstands,
Tel. 0176 / 16 959 000

VC-Pressestelle, Tel. 069 / 69 59 76 102

_________________________________________________________

Die Vereinigung Cockpit ist der Berufsverband des Cockpitpersonals in Deutschland. Er vertritt die berufs- und tarifpolitischen Interessen von derzeit rund 9.600 Mitgliedern bei sämtlichen deutschen Airlines und sieht darüber hinaus seine Aufgabe in der Erhöhung der Flugsicherheit in Deutschland.

______________________________________________________________

V. i. S. d. P.: Vereinigung Cockpit, Unterschweinstiege 10, 60549 Frankfurt am Main,

Tel.: 069 / 69 59 76 - 0, Fax: 069 / 69 59 76 - 150; office@vcockpit.de, www.VCockpit.de