Vereinigung Cockpit sichert Beschäftigung und Perspektive für Piloten im Lufthansakonzern

Die seit Monaten andauernden, intensiven Redaktionsgespräche zwischen der Vereinigung Cockpit (VC) und dem Lufthansakonzern über das im März vereinbarte Tarifpaket sind abgeschlossen. Am heutigen Tage wurde die Annahme des Vertragspaketes durch die Tarifkommission beschlossen. Die Annahme steht nun noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die umfassten Mitglieder der VC. Die einzuleitende Urabstimmung wird voraussichtlich bis Mitte Dezember dauern.

„Das Paket ist ein Schritt hin zu einer neuen Tarifpartnerschaft. Günstigere Kostenstrukturen besonders im Kurzstreckenverkehr verbessern weiter die Marktposition der Lufthansa. Im Gegenzug erhalten die Piloten in den Bereichen Lufthansa Passage, Germanwings, Lufthansa Cargo und Lufthansa Aviation Training wieder Perspektiven. Wir freuen uns, dass nun auch die über 860 Nachwuchsflugzeugführer, die seit Jahren auf einen Cockpitarbeitsplatz warten, endlich eingestellt werden.“, so Jörg Handwerg, Mitglied des Vorstandes.

_____________________________________________________________

Für Rückfragen:

Markus Wahl, Vorstand Öffentlichkeitsarbeit und Pressesprecher, Tel. 0176 / 16 959 001 VC-Pressestelle, Tel. 069 / 69 59 76 102

_____________________________________________________________

Die Vereinigung Cockpit ist der Berufsverband des Cockpitpersonals in Deutschland. Er vertritt die berufs- und tarifpolitischen Interessen von derzeit rund 9.600 Mitgliedern bei sämtlichen deutschen Airlines und sieht darüber hinaus seine Aufgabe in der Erhöhung der Flugsicherheit in Deutschland.

______________________________________________________________

V. i. S. d. P.: Vereinigung Cockpit, Unterschweinstiege 10, 60549 Frankfurt, Tel.: 069 / 69 59 76 - 0, Fax: 069 / 69 59 76 - 150; office@vcockpit.de, www.VCockpit.de